Willkommen bei der Ortsgruppe Kolbermoor!

Vorsitzende: Katharina Meidinger
Ottostr. 5
83059 Kolbermoor
Tel. 91776

Die Führungsmannschaft der Ortsgruppe

von links: Hans Mehlstäubl (Beisitzer), Sepp Schrödl (Beisitzer), Michael Werner (Beisitzer), Gertrud Helbich (Beisitzerin), Ralf Exler (Beisitzer), Katharina Meidinger (Vorsitzende), Michael Schwägerl (Kassier), Klaus Dehler (stellv. Vorsitzender)

Termine

Treffen der Ortsgruppe

Das nächste Treffen der Ortsgruppe findet am Dienstag, dem 13. Dezember 2016 um 20°° im Bürgerhaus Mangfalltreff, Von-Bippen-Str. 21, statt.

Auch Nichtmitglieder sind dazu herzlich willkommen

 

 

Pflegeaktion auf dem Tonwerkgelände

Am vergangenen Samstag trafen sich schon am frühen Vormittag Mitglieder und Freunde des Bund Naturschutz zu Pflegearbeiten auf dem Tonwerkgelände. Auch dieses Jahr wurden alle Aussichtspunkte gemäht und man war froh, dass es nicht regnete und so das Schilf trocken war. Abschnittsweise räumten mehrere Helfer das Mähgut mit Rechen und Heugabel beiseite und schichteten es auf. Eine weitere Arbeit war das Zuschneiden von einigen Büschen, die umgebrochen waren oder deren herabhängende Äste Fußgänger und Radfahrer behinderten. Auch sämtliche Informationstafeln, die das Landratsamt vor mehreren Jahren aufgestellt hatte, wurden gereinigt. Sie waren durch Schmutz und Algenbewuchs fast unleserlich geworden und sehen jetzt wieder wie neu aus. Nach etwa vier Stunden Arbeit war Zeit für eine kleine Brotzeit und Katharina Meidinger (Vorsitzende der BN- Ortsgruppe) bedankte sich bei allen Helfern, besonders bei Michael und Paul Werner, die das anstrengende Mähen der Böschungen übernommen hatten. Schon während gemäht wurde blieben die ersten Spaziergänger stehen und freuten sich über die freie Sicht auf die  Wasserfläche und die Bergkulisse. Auch dieses Mal waren einige Mitglieder des Bund Naturschutz dabei, die sich noch an die ersten Pflegeaktionen vor über 25 Jahren erinnern konnten. In den Jahren 1987 bis 1992 hatte der Bund Naturschutz gemeinsam mit der Bürgerinitiative “NIT“ um den Schutz des Tonwerkgeländes gekämpft. Zu dieser Zeit sollte nach Plänen der Stadt das Lehmabbaugelände weitgehend aufgefüllt und für einen Volksfestplatz und Sportanlagen genutzt werden. Erst nachdem 3500 Unterschriften für den Erhalt der Feuchtflächen gesammelt worden waren und der Landkreis die Biotopflächen mit Zuschüssen aus dem Bayerischen Naturschutzfond erworben hatte, stand fest, dass sich hier die Natur weiter ungestört entwickeln konnte. Heute kann man selten gewordene Vögel, wie Teich- und Sumpfrohrsänger, Tannen- und Sumpfmeisen, Graureiher und Eisvogel beobachten. In den Sommermonaten findet man besonders an den sonnigen Uferbereichen viele Libellen, Schmetterlinge, Frösche, Ringelnattern und in der Dämmerung sieht man Fledermäuse auf der Insektenjagd.

 

 

Bürgerbefragung der Stadt Kolbermoor

Die Stadt Kolbermoor führt eine Bürgerbefragung zur Qualität der Innenstadt als Wohn-, Einkaufs- und Gewerbestandort durch. In dieser Befragung kann jeder Bürger seine Einschätzung dazu der Stadt mitteilen und Verbesserungsvorschläge unterbreiten.

Zur Befragung geht es mit diesem Link:http://www.kolbermoor.de/isek-umfrage-2016.html   

 

 

TISA - das geheim verhandelte Freihandelsabkommen für Dienstleistungen

Die Verhandlungen um TTIP und CETA haben Dank Presse, Fernsehen und vielen Infoveranstaltungen ihr Schattendasein verlassen.
Noch weitgehend unbekannt sind jedoch die geheimen Verandlungen um das Freihandelsabkommen für Dienstleistungen TISA. Die Auswirkungen auf uns Bürgen können noch viel tiefgreifender ausfallen als die von TTIP und CETA, da die darin angestrebten Privatisierungen unsere Grundversorgung wie z.B. die Wasserversorgung, das Gesundheitswesen, das Bildungssystem betreffen. Lesen Sie dazu einen Artikel der Le Monde.

Le Monde zu TISA